Jugend

Bilder und Ergebnisse der Ranglisten, Meisterschaften sowie Turniere sind im Menü unter Turniere zu finden

Ab 03.07.2023 geht es wieder los mit dem Jugendtraining!
Der bisherige Aufnahmestopp für neue Jugendspieler ist aufgehoben!
Traudl & Julian & Daniela & Erwin  freuen sich auf neue Nachwuchsspielerinnen und -spieler!

Trainer-Team

Traudl

Traudl ist das Herz, die Seele und die führende Hand (=Jugendwart) des Badminton Jungendtrainings des PSV. Mit ungemein viel Engagement widmet sie sich dem Jungendtraining schon seit dem Jahr 2009. Sie selbst ist seit vielen Jahren aktive Spielerin und feierte schon viele Erfolge (u.a. Altersklassen Weltmeisterin, mehrfache Altersklassen-Deutsche Meisterin). Schritt für Schritt lehrt sie den Kids die "„alte Schule"“ des Badmintons und begleitet ihre Schützlinge auf fast jedes Turnier, egal, ob nah oder fern. Dies kostetet sie viel Zeit und manchmal auch Nerven ;-) , aber sobald ihre Zöglinge auf dem Feld Erfolge feiern, kann man ihr die Freude im Herzen ansehen. Außerdem schaffen es immer gut ausgebildete Talente dank ihr in die Erwachsenen-Mannschaften.

Erwin

Erwin ist die rechte Hand von Traudl und widmet sich mit einer Engelsgeduld vor allem den Neulingen und jüngsten Spielern. Wie wir alle wissen: Aller Anfang ist schwer! Bei ihm aber erlernen die Kids die Grundlagen des Badmintons, sowie ihre ersten Schläge und Laufmuster. Ehrenamtlich opfert er ebenfalls viel Zeit für die Kinder und Jugendlichen, damit diese ihre ersten Fortschritte beim Erlernen des Sports machen können.

Julian

Julian ist unser ausgebildeter B-Trainer. Mit der zweithöchsten Trainerlizenz in Deutschland komplettiert er das Trainer-Team. Zusammen mit Traudl und Erwin bringt er den jüngsten Athleten die alte und moderne Badminton-Schule nahe.
Dieser Mix hat schon den einen oder anderen Turniersieg hervorgebracht.

Zitat: "Talente sind immer willkommen, aber viel wichtiger ist uns Freude am Training und Begeisterung der jungen Athleten."

Es geht weiter aufwärts mit unserer Jugend, sowohl bezüglich Leistung, als auch mit der Anzahl der Jugendlichen. Diese liegt inzwischen bei mehr als 20, wenn auch nicht alle Kids regelmäßig am Training teilnehmen. Die Trainingszeiten sind unverändert, montags von 18:00 – 19:30 Uhr und freitags von 18:00 – 20:00 Uhr.

Unser Training findet in mehreren Leistungsgruppen statt. Zum Einspielen lassen wir jedoch 10-15 Minuten Paarungen mit Geübten und weniger Geübten, Schnupperern und Anfängern gegeneinander spielen. Dies fördert den Zusammenhalt der gesamten Gruppe und die Besseren üben dabei das präzise Zuspiel auf den Schwächeren. Für den Wettkampf muss dann genau das Gegenteil geübt werden, Rückschlag möglichst dorthin wo der Gegner nicht steht. Die Trainingsschwerpunkte sind an die jeweilige Leistungsstärke angepasste Schläge wie Aufschlag, Clear, Smash, Drop, sowie Spieltaktik für Einzel, Doppel und Mixed.

Sehr beliebt sind bei allen Kids 2 gewisse Trainingsabende im Jahr, die letzten Abende vor den Sommerferien und vor Weihnachten. Der Grund ist, statt des Trainings gibt’s ein Schleiferlturnier. Alle anwesenden Kinder spielen in Doppeln gegeneinander, bei dem alle 4 Spieler jeder Paarung ausgelost werden, Jungs und Mädchen, stärkere und schwächere. Nach Ablauf einer relativ kurzen, den Spielern nicht bekannten Zeit, muss an allen Feldern der Spielbetrieb auf ein Signal hin eingestellt werden. Dann können wieder andere Paarungen ausgelost werden, möglichst viele verschiedene bei diesem Turnier. Die jeweiligen Sieger jedes Spielfeldes dürfen sich ein Schleiferl an den Schaft ihres Schlägers binden. Wer die meisten Schleiferl am Ende hat, ist an diesem Abend der Glückliche. Sieger gibt es jedoch bei uns nicht, alle Teilnehmer dürfen sich, Reihenfolge wiederum nach Losentscheid ein kleines Geschenk aussuchen. Zusätzlich gibt es den ganzen Abend was zu knabbern. Viele Kids behalten ihre gewonnenen Schleifchen bis zum nächsten Turnier am Schläger.

Seit längerer Zeit gibt eine bundesweite Neuerung für Ranglistenturniere, der Deutsche Badminton Verband hat 5 Leistungsklassen für Turniere eingeführt. Die Einteilung erfolgt in 5 Klassen von A – E, in denen in den jeweiligen Altersklassen Spieler mit etwa gleicher Leistungsstärke die Ranglistenplätze ausspielen.

  • Rangliste A, Spielerleistung auf Deutschlands höchstem Niveau
  • Rangliste B, Spielerleistung vergleichbar mit z.B. südostdeutschem Niveau
  • Rangliste C, Spielerleistung vergleichbar mit z.B. bayerischem Niveau
  • Rangliste D, Spielerleistung vergleichbar mit z.B. südbayerischem Niveau
  • Rangliste E, Spielerleistung vergleichbar mit z.B. oberbayerischem Niveau

Neu ist auch, dass Spieler auch an Ranglisten-Turnieren außerhalb ihres Landesverbandes teilnehmen können. Neu ist ebenfalls, dass jede erzielte Turnierplatzierung mit Punkten bewertet wird. Die erzielten Punkte werden steigend von Leistungsklasse E bis A höher und außerdem steigend mit den Altersklassen von U 11 bis U 19 vergeben. Viele Spieler versuchen deshalb sowohl in höheren Altersklassen (neu max. eine Klasse höher möglich) als auch in höheren Leistungsklassen größere Punktezahlen zu erreichen. Diese Möglichkeit nutzen bereits auch unsere Kids, weiterer Vorteil dabei, leistungsstärkere Gegner zu haben. Je höher die Punktezahl eines Spielers, desto besser die Platzierung in der Setzliste bei nachfolgenden Turnieren. Schwächere Spieler oder Anfänger mit keinen oder wenigen Punkten haben es daher bei ihren ersten Turnieren schwer, da sie meist bereits im 1. Spiel auf gesetzte Gegner treffen. Aber bisher haben alle diese Durststrecke überwunden, einige von uns sind inzwischen bei den sog. „top Gesetzten.“

Neben dieser neuen Turnierregelung wurden jedoch die jeweiligen Landesmeisterschaften wie oberbayerische, bayerische Meisterschaft usw. wie bisher beibehalten.

Unsere Kids haben seit dem letzten Bericht an 7 weiteren, darunter 2 C-Ranglisten-Turnieren teilgenommen. Dabei wurden 20 sog. Stockerlplätze (Platz 1 – 3) erreicht. Eine Namensnennung mit den jeweiligen Platzierungen hätten alle verdient, dies würde jedoch den Umfang dieses Berichtes sprengen.

Wir nennen daher „nur“ die 1. Plätze:

  • Arya  7x
  • Klara 3x
  • Lisa 3x
  • Lekha  1x
  • Priyanshi  1x

Unser derzeitiges Aushängeschild Arya, noch erst 10 Jahre alt, hat diverse Male sowohl in höheren Altersklassen, als auch in höher klassigen Turnieren gewonnen.

Einem der nächsten Turniere wollen wir 2 weitere Spieler erstmals Turniererfahrungen sammeln lassen, wir entscheiden das, wenn sie im Training Turnierreife zeigen. Turniere sind laut unserer Erfahrung ein leistungssteigender Bestandteil der Arbeit mit den Kids. Turniere fördern weitere sportliche Erfahrungen, Kennenlernen von Spielern anderer Vereine, verlangen jedoch Fairness dem Gegner gegenüber, Ausdauer, Kondition und Konzentration über viele Stunden eines Turniertages. Das Kennenlernen endet oft damit, einen Turnierpartner für Doppel- und Mixedspiele zu finden, falls im eigenen Verein kein Partner zur Verfügung steht.

 

Erwin Remmele, April 2024  

Nach dem im letzten Bericht erwähnten Neustart der Jugendabteilung im Juni 2023 nach Corona und baubedingter Hallenschließung, steigt die Nachfrage weiter an. Nach 5 Jugendlichen im Juni nähern wir uns inzwischen der 20er Marke. Schnuppertraining ist sehr gefragt, viele „Schnupperer“ entscheiden sich für ein weiteres Training durch Eintritt in die Badminton-Abteilung.

Inzwischen ist zu den 3 im vorigen Bericht erwähnten Turnierteilnahmen ein weiteres hinzugekommen. Qualifiziert im letzten Turnier, der südostbayerischen Meisterschaft, war die Steigerung nun die Teilnahme von 4 unserer Jugendlichen an den Bayerischen Jugend-Meisterschaften am 30./31.09.2023 in Neumarkt in der Oberpfalz.

Beeindruckend war bereits der Beginn mit dem Hallen-Einmarsch von jugendlichen Vertretern der 7 bayerischen Regierungsbezirke. Die 10 Spielfelder waren durch die an 3 Hallenseiten angeordneten Tribünen von oben her komplett zu überblicken. Imposant auch die Teilnehmerzahl von 234 Kids mit insgesamt mehr als 300 absolvierten Spielen an den beiden Tagen.

Das dichte Programm konnte nur abgewickelt werden, indem alle Disziplinen (mit Ausnahme der Altersklasse U 11) im einfachen KO-System gespielt wurden. Das bedeutet bereits das Ausscheiden in der jeweiligen Disziplin nach der 1. Niederlage. Pech, wenn im 1. Spiel der spätere bayer. Meister als Gegner zugelost wurde. Aber Siege und Niederlagen gehören zum Sport!

Unsere PSV’ler sind trotzdem nicht mit leeren Händen zurückgekehrt. Die Youngsters haben in der U 11 einen Bayerischen Meister im Jungen-Doppel und einen 3. Platz im Jungen-Einzel durch Arya erreicht. Klara belegte ebenfalls den 3.Platz im Mädchen-Doppel. Diese Platzierungen sind bereits die Qualifikation für die nächst höheren Südostdeutsche Jugend-Meisterschaften. Diese Erfolge machen vielleicht die relativen langen An- und Rückreisen an beiden Tagen von je 2 – 4 Stunden (2 Std. Stau) für die Kids erträglicher.

Hiermit gratulieren wir nochmals allen, die die Qualifikations-Leistungen zu diesen Meisterschaften geschafft und dabei gute Ergebnisse erzielt haben!

Allgemeines

Unsere Halle ist nach der langen Coronasperre wieder geöffnet!!
Viele Kinder/Jugendliche haben unseren Verein verlassen!!


Leider sind seit unserer letzten Information viele unserer Kinder und Jugendlichen aus dem Verein ausgetreten. Die Begründung ist in verschiedenen Ursachen zu suchen.

Hauptursache war sicher die lange Hallenschließung. In den mehr als 2 Corona-Jahren war unsere Halle nur wenige Monate zum Spielbetrieb frei gegeben. Die Kids haben sich andere Vereine mit geöffneten Hallen, oder auch andere Sportarten gesucht.

Viele unserer Jugendlichen sind in dieser Zeit auch altersbedingt (über 18 Jahre) in die Erwachsenenklasse gewechselt. Vorher bereits haben einige davon als Jugendliche 2 Jahre lang einen Teil der Spieler einer Erwachsenenmannschaft gestellt. Die Platzierung dieser gemischten Jugend/Seniorenmannschaft war in diesem Jahr der 3. Platz in der Bezirksklasse A. Die höheren Anforderungen bei den Erwachsenen haben sich äußerst positiv auf die Leistungen der Jugendlichen ausgewirkt.

Seit dem Neustart im April wird wie gewohnt Montag und Freitag trainiert. Außerdem haben einige der „Verbliebenen“ bereits wieder erfolgreich an zwei Turnieren teilgenommen. Dies waren das E-Ranglistenturnier in Dillingen am 30.04./ 01.05. und die Bezirksmeisterschaft Oberbayern in Planegg am 14.05.2022.

In Dillingen erreichten unsere Teilnehmer/innen u.a. folgende Ergebnisse:

  • Platz 1:  Lisa Huber im Mädchen Einzel unter 13 Jahren
  • Platz 1:  Lisa Huber mit Lekha Edathumparampil im Mädchen Doppel unter 13 Jahren
  • Platz 2: Benedikt Huber ím Jungen Einzel unter 15 Jahren
  • Platz 3: Benedikt Huber im Jungen Doppel unter 15 Jahren
  • Platz 6: Lekha Edathumparampil im Mädchen Einzel unter 13 Jahren


Lisa, Mitte


Lekha und Lisa, Mitte

In Planegg erreichten unsere Teilnehmer/innen u.a. folgende Ergebnisse:

  • Platz 2: Benedikt Huber im Jungen Einzel unter 15 Jahren
  • Platz 2: Emil Egger im Jungen Einzel unter 19 Jahren
    • zu bemerken ist noch, dass das Endspiel von Emil in Planegg äußerst knapp mit 21:23 und 24:26 verloren wurde.
  • Platz 3: Lisa und Benedikt Huber im Mixed unter 15 Jahren
  • Platz 3: Emil Egger im Mixed unter 19 Jahren
  • Platz 4: Lisa Huber im Mädchen Einzel unter 13 Jahren


Benedikt, rechts


Emil, rechts


Lisa und Benedikt, links


Emil, 3. von links


Lisa, links


Klara, unser Nesthäkchen an der Zählmaschine

Wegen der langen Hallensperrung in der Coronazeit sowie der anschließenden Dachreparatur unserer Halle haben wir uns mit den Jugendlichen zeitweise beim SV DJK Taufkirchen angemeldet. Dort konnten wir, wenn auch zeitlich und Platz mäßig eingeschränkt, den Kids ein eingeschränktes Training ermöglichen. Danke an den SV DJK Taufkirchen!

Seit 1. Juli dieses Jahres sind alle Jugendlichen wieder zurück beim PSV, die Turnierspieler hatten dank des Einsatzes unseres Abteilungsleiters Ralph Wendlandt die Möglichkeit, bereits ab 1.Juni wieder in „unserer Halle“ zu spielen. Inzwischen sind neue Spieler hinzugekommen, die Nachfrage nach Schnuppertraining steigt laufend.

Nach unserem Neubeginn beim PSV haben wir mit einigen unserer Jugendlichen bereits wieder Jugendturniere besucht.

  • Youngster-Cup in Augsburg am 24./25. Juni
  • Shuttle-Cup in Erdweg am 1./2. Juli
  • Südostbayerische Meisterschaft in Diedorf bei Augsburg am 8./9. Juli

Dabei gab es z.T. erfreuliche Ergebnisse besonders für die, die sich beim 3. Turnier für die kommende Bayerische Meisterschaft am 30.9. und 1.10.2023 in Neumarkt in der Oberpfalz qualifiziert haben. Turnier in Diedorf:

  • Klara Huber U 11, durch je einen 5. Platz im Einzel und im Doppel
  • Lisa Huber U 15, durch einen 7. Platz im Einzel und einen 3. Platz  im Doppel
  • Emil Ecker U 19, durch einen völlig unerwarteten 2. Platz  im Einzel, zusätzlich einen 2. Platz  im Mixed sowie einen 3. Platz  im Doppel zusammen mit Benedikt Huber.

Emil’s 2. Platz im Einzel

Emil und Benedikt, 3. Platz

Lisa und Magdalena, 3. Platz

.

.

Beim Turnier in Augsburg hat nur Lisa Huber teilgenommen, Ergebnis nahezu bestmöglich:

  • Lisa Huber 1. Platz  im Doppel sowie 2. Platz  im Einzel

tot, aber gewonnen

so sehen Sieger aus

.

.

Beim Turnier in Erdweg gab es u.a. folgende Ergebnisse:

  • Klara Huber 1. Platz  im Einzel (allmählich fast Gewohnheit bei unteren Turnieren)
  • Lisa Huber 2. Platz  im Einzel (bei Führung im Endspiel Aufgabe wegen Verletzung)
  • Lekha Edathumparampil U15, 3. Platz  im Doppel
  • Fabian Bauer U15, 1. Platz  im Doppel
  • Benedikt Huber U 17, 4. Platz im Einzel und im Doppel

Klara in Aktion

wieder mal gewonnen!

Verletzte können leider nicht gewinnen!

Huber‘s Urkundensammlung

Fabian‘s 1. Platz

Lekha’s 3. Platz

WEITER SO !!!

Mannavan auf der bayerischen Jugend-Meisterschaft in Herbertshofen bei Augsburg. Unser (fast) kleinster wurde (fast) größter!

Der einzige Vertreter unserer PSV-Jugend kam von der bayerischen Meisterschaft mit hervorragenden Platzierungen in allen 3 Disziplinen der Klasse U 13 nach Hause:

  • 1. Platz im Mixed mit Aurelia Wulandoko (TSV Nürnberg)
  • 2. Platz im Einzel
  • 3. Platz im Jungen Doppel mit Patric Seemann-Kahne (TSV Neubiberg) (leider ohne Bild)

Herzlichen Glückwunsch!